Titanenkinder

Unser nächstes Projekt heißt „Titanenkinder“ und wird vom 14. bis 17. November 2024 im Kuckucksheim in Schlüchtern, etwa eine Autostunde östlich von Frankfurt am Main stattfinden. Es wird wie bereits bei der Roten Ros ein Musicallarp werden. Der Unkostenbeitrag wird zwischen 150€ und 275€ liegen. Details dazu weiter unten.

Achtung: Dieses Mal findet unser Spiel auf Englisch statt!

Thematik

Titanenkinder bringt euch in die Welt eines Ensembles internationaler, professioneller Tänzer im Jahr 2024, die von ihrem Boss für eine Woche an einen entlegenen Ort gebracht werden, damit sie für ihr neuestes Stück „Titanenkinder“ proben können und sich besser kennenlernen. Die Rollen sind längst vergeben, doch nicht jeder ist mit den Entscheidungen der Produktionsleitung glücklich, und so manche alte Wunde wird aufgerissen.

Titanenkinder wird ein Musicallarp mit Tanz, was bedeutet, dass wir eine weitere Kunstform in unser Spiel einfließen lassen. Alle Teilnehmenden werden Teile des Ensembles sein. Dabei verzichten wir bewusst auf Rollen wie „den Regisseur“ oder „die Geldgeberin“, um zu vermeiden, dass das Spiel zu stark auf einzelne fokussiert wird. Stattdessen wird es mehrere Produktionsassistenzen geben, die gleichberechtigt Regie führen oder Produktionsrelevantes entscheiden können. Auch hat unser Stück „Titanenkinder“ per Definition keine Hauptrollen, ganz gleich ob Zeus oder Aphrodite, alle Rollen sind gleich wichtig und haben die gleiche Zeit auf der Bühne. Dies bedeutet nicht, dass es kein böses Blut über das Casting geben darf, so mancher hätte lieber eine andere Rolle gespielt als man am Ende zugeteilt bekam.

Das Ensemble ist eine internationale Truppe mit verschiedenen kulturellen Hintergründen. Dies bezieht sich einerseits auf ihren tänzerischen Hintergrund, aber auch auf ihr Verständnis über bestimmte Dinge. So können wir sowohl Ballerinas, als auch Standardtänzer und Anhänger historischer Tänze eine gemeinsame Bühne bieten. Am Ende wird ein gemeinsames, wildes, kreatives Stück stehen, dass gemeinsame entwickelt wird.

Muss ich ein guter Tänzer sein, um teilnehmen zu können?
Nein. Ganz im Gegenteilt, du musst sogar gar keine Tanzerfahrung haben um teilnehmen zu können. Du darfst lediglich keine Angst haben, vor und mit anderen zu tanzen. Und natürlich auch zu singen.

Wieviel Gesang ist notwendig? Was streben wir mit unseren LARPs an?

Informationen zu unserer Spielphilosophie und der Meta-Technik Gesang sowie andere Dinge, die für alle unsere LARPs gültig sind, haben wir unter Über Uns zusammengefasst.

Tanz

Wir bespielen eine Tanzgruppe mit verschiedenen kulturellen und tänzerischen Hintergründen. Dazu haben wir uns bewusst entschieden, denn wir möchten jedem die Möglichkeit geben, seine eigenen Erfahrungen mit Tanz einzubringen. Eine Mischung verschiedener Tanzstile in den einzelnen Szenen ist nicht nur möglich, sondern durch uns erwünscht.

Aber ganz wichtig für uns ist in diesem Rahmen: Wenn wir von Tanzen reden, meinen wir eigentlich eher Bewegen. Niemand erwartet von den Teilnehmenden, dass diese ausgebildete Profitänzer sind. Ganz im Gegenteil, ist die Teilnahme auch für Personen ohne praktische Tanzerfahrung möglich. Es müssen nicht die ausgefallensten Tanzchoreographien werden, es genügt auch, sich zur Musik zu bewegen.

Im Rahmen der Proben wird jedem Charakter eine Rolle im fiktiven Tanztheaterstück „Titanenkinder“ zugewiesen. Diese Rolle hat drei Auftritte, jeweils in einem Duett, einer kleinen Gruppe und einer großen Gruppe. Mit diesen Gruppen wird in jedem Akt einmal geprobt, sodass man mit möglichst vielen anderen Charakteren tanzen kann.

Charaktere

Alle Charaktere werden von uns geschrieben, haben aber Platz für eigene Ideen. Es ist nicht möglich, den Charakter selbst zu schreiben. Die Rollen werden vorgefertigte Verknüpfungen mit anderen Rollen haben, welche entweder aus einer Beziehung (z.B. romantisch, familiär) oder einer Erinnerung stammen.

Euer fertiger Charakter wird euch rechtzeitig vor dem Spiel zur Verfügung gestellt und neben einer Biographie auch eben diese Erinnerungen enthalten. Erinnerungen sind Szenen, die mehrere Charaktere teilen und euch in Textform vorab zur Verfügung gestellt werden. Sie sind bewusst offen interpretierbar formuliert, sodass alle das hineinlesen können, was sie wollen. Bitte nutzt diese Erinnerungen als Spielanreize. Wenn ihr unklar darüber seid, wie ihr mit anderen Teilnehmenden eine Erinnerung bespielen wollt, nutzt die Kalibirierungsphasen um dies zu klären.

Workshops

Unsere Workshops sollen neben einer Übersicht über unsere Sicherheitsmechaniken vor allem dazu dienen, dass Barrieren, die in jedem wohnen, abgebaut werden, damit singen und tanzen während des Spiels leichter fällt. Wir planen für die Workshops etwa 4h ein.

Eine Teilnahme an den Workshops ist für alle Teilnehmenden verpflichtend. Ohne Teilnahme an den Workshops ist die Teilnahme am Rest des Spiels nicht möglich.

Aktstruktur

Unser Spiel ist in mehreren Akten aufgebaut, in denen du selbst die Geschwindigkeit deines Spiels steuern kannst. Zwischen den Akten gibt es jeweils eine Pause, die wir Kalibrierungsphase nennen, in welcher sich die Teilnehmenden neu absprechen und ihr Spiel in die gewünschte Richtung lenken können, um am Ende ein Happy End zu erreichen.

Das Spiel beginnt mit einem Prolog, der Abend der Ankunft aller Ensemblemitglieder. In diesem Prolog wollen wir gemeinsam die Barrieren, die uns auch nach den Workshops noch innewohnen könnten, abbauen, sodass wir in den folgenden 48h unbeschwert singen und tanzen können.

Das Spiel endet mit dem Finale in Akt 4 am Samstag Abend. Hier wird es eine Abschlussprobe geben, bei der alle Tanzeinheiten ihre Ergebnisse vorstellen und das Stück einmalig durchgehend getanzt wird. Während dieses Akts sollen alle Teilnehmden auch ihr Happy End erreichen.

Umgang mit Nationen und Klischees

Wir wollen eine internationale Tanztruppe darstellen mit verschiedenen kulturellen und tänzerischen Hintergründen.

Das Darstellen von Klischees hat im LARP eine lange Tradition und ist unverzichtbar, um bestimmte Charakterhintergründe leicht verständlich darzustellen.

Dennoch wollen wir kein plattes Darstellen von Klischees über Nationen. Wir fügen die Vielzahl an Nationen ein, um das Spiel interessanter zu gestalten, mehr Kultur zu ermöglichen, die sonst in den Rollen keinen Platz finden würde. Aber: in erster Linie sind alle Rollen Tanzende, in irgendeiner untergeordneten Rolle stammen diese aus einem Land ab. Wir wollen keinen unversöhnlichen Erbstreit zwischen Ländern thematisieren und keine nationalen Klischees vertiefen. Geht geschmackvoll mit dem nationalen Hintergrund eures Charakters um, und seht diesen als Kulturpool, aus dem ihr euch bedienen dürft.

Ablauf

Donnerstag: Ankunft, Workshops, Prolog (Eröffnungsfeier)
Freitag: Akt 1 + 2 (Basis für Drama legen, Happy End Wege eröffnen)
Samstag: Akt 3 + 4 (Dramatischer Klimax, Abschlussprobe, Happy End)
Sonntag: Frühstück und Abreise

Verpflegung

Alle Teilnehmenden werden durch das Kochteam des Kuckucksnests verpflegt. Die Küche kocht komplett vegetarisch mit veganer Option. Es gibt keine Möglichkeit eines Fleisch-Upgrades o.ä.

An Getränken stehen Wasser und Kaffee kostenlos zur Verfügung. Direkt beim Haus können weitere Getränke bezogen werden.

Teilnahmemöglichkeiten

Wir benötigen dieses Mal keine Unterstützung für das Team in irgendwelchen Positionen oder NSCs. Daher ist nur eine Teilnahme als Teilnehmende möglich. Dies ermöglichen wir aber in verschiedenen Optionen.

Option 1: Vollzahlende – 275€, 24 Plätze
Alle Vollzahlenden bekommen eine Rolle im Vorfeld, ein Bett im Haus (i.d.R. Einzelbett im Mehrbettzimmer, es gibt keine Einzelzimmer) und natürlich die Vollverpflegung. Teilnehmende müssen sich selbst um ihr Kostüm, Songs und Tänze kümmern.

Option 2: Außer Haus Schlafende – 215€, ? Plätze
Es gibt die Möglichkeit am Spiel teilzunehmen, ohne im Kuckucksnest zu schlafen. Diese Option richtet sich an Teilnehmende, die entweder in der Nähe wohnen, ein Einzelzimmer wünschen oder ruhiger Schlafen wollen. Vollverpflegung ist hier enthalten, ebenso erhalten diese Teilnehmenden ihre Rolle im Vorfeld der Veranstaltung. Auch hier gilt, dass Kostüm, Lieder und Tänze selbst organisiert werden müssen.

Option 3: Springer – 150€, 2 Plätze
Diese Teilnehmenden zahlen deutlich weniger, erhalten aber ein Bett im Haus und Vollverpflegung. Der reduzierte Preis erklärt sich dadurch, dass diese Teilnehmenden ihre Rolle nicht im weit im Vorfeld erhalten, sondern bereit stehen um bei kurzfristigen Ausfällen die Rollen anderer zu übernehmen. Erfahrungsgemäß gibt es in den letzten 14 Tagen vor der Veranstaltung genügend Absagen, damit alle Springer eine volle Rolle erhalten können. Sollte dies nicht passieren, so erhalten die Springer eine rudimentäre Rolle, welche sie selbst ausgestalten und verknüpfen können und dürfen.

Anmeldung

Wir haben einen Anmeldezeitraum, in dem alle Anmeldungen gleich behandelt werden. Es spielt keine Rolle, ob ihr euch heute oder am letzten Tag des Anmeldezeitraums anmeldet, alle haben die gleichen Chancen an dem Spiel teilzunehmen. Der Anmeldezeitraum endet am 17.12.2023 um 20:00 Uhr MEZ.

Das Mindestalter zur Teilnahme beträgt 18 Jahre.

Platzvergabe

Danach werden wir die Anmeldungen prüfen und die Plätze vergeben. Diese Phase soll bis zum Jahresende abgeschlossen sein, sodass ihr spätestens zum 01.01.2024 Bescheid wisst, ob ihr einen Platz bekommen habt.

Die Platzvergabe erfolgt unter verschiedenen Aspekten und ist keine reine Lotterie. Beispielsweise würden wir uns wünschen, Anfängern im LARP oder uns Unbekannten die Teilnahme zu ermöglichen, möchten aber gleichzeitig auch erfahrene Spielende dabei haben, deren Spielphilosophie wir kennen und von denen wir davon ausgehen, dass sie das Spiel in eine Richtugn steuern, die mit unserer Vision übereinstimmt. Insgesamt sind wir daher darum bemüht, in der initialen Platzvergabe eine unserer Meinung nach gesunde Mischung zu erzielen. Ausgelost wird dann, wenn wir keinen klaren Vorteil einzelner gegenüber anderer sehen.

Keinesfalls werden die Faktoren Geschlecht, Alter, Vorerkrankungen, Allergien oder Ernährungsgewohnheiten einen Einfluss auf die Platzvergabe haben. Wir fragen einzelne dieser Faktoren bei der Anmeldung dennoch ab, da diese für die Organisation notwendig sind.

Alle, die nicht aus dringenden Grünen von der Teilnahme ausgeschlossen werden müssen, und die in der ersten Auswahlphase nicht ausgewählt wurden, haben die Möglichkeit, sich auf die Warteliste setzen zu lassen. Für diese Warteliste ist auch nach dem 17.12.2023 eine Anmeldung möglich.

Warteliste

Wenn du keinen Platz in der ersten Vergaberunde erhalten hast und dies wünscht, kannst du dich auf die Warteliste setzen lassen. Erfahrungsgemäß sagen etwa 30-50% der ursprünglich Teilnehmenden wieder ab, sodass auch noch gute Chancen bestehen, an unserem LARP teilzunehmen, wenn du in der ursprünglichen Vergabe kein Glück gehabt hast.

Leider hatten wir in der Vergangenheit große Probleme mit unserer Warteliste, weil sich viele Personen auf die Warteliste haben schreiben lassen, ohne dass sie Zeit oder Interesse hatten, einen Platz tatsächlich zu nehmen, wenn die Gelegenheit sich ergibt. Daher haben wir beschlossen, einen Pfand i.H.v. 10€ für die Warteliste zu nehmen.

Du erhälst deinen Pfand vollständig zurück, wenn
a.) du uns von dir aus Bescheid gibst, dass du kein Interesse oder keine Zeit mehr hast, an unserem LARP teilzunehmen und wir dich von der Warteliste entfernen sollen oder
b.) wir dir bis 14 Tage vor der Veranstaltung keinen Platz anbieten können.

Wir behalten deinen Pfand ein, wenn
a.) wir dir einen Platz anbieten und du diesen, egal aus welchen Gründen, nicht annimmst, oder
b.) wir dich 7 Tage lang nicht per e-Mail erreichen können, wenn wir dir einen Platz anbieten wollen.

Der Pfand wird verrechnet, wenn
wir dir einen Platz anbieten und du dich entscheidest, diesen anzunehmen. In diesem Fall wird der Teilnahmebetrag um 10€ reduziert.

Absagen

Es kann immer mal was dazwischen kommen, dafür haben wir Verständnis. Aber Absagen machen uns viel Arbeit und haben, gerade je näher man zur Con kommt, erstaunlich zugenommen und nehmen unglaublich viel Zeit in Anspruch, die wir lieber in andere Dinge stecken würden. Wenn ihr also absagen müsst, tut dies bitte so frühzeitig wie möglich.

Unser Spiel ist darauf ausgelegt, dass alle Rollen bespielt werden, sowohl dramaturgisch als auch finanziell. Daher müssen wir einen Ersatz für euch finden. Sobald wir einen Ersatz gefunden haben, und dieser den Unkostenbeitrag gezahlt hat, können wir euch euren geleisteten Beitrag abzgl. einer Stornogebühr von 30€ zurücküberweisen.
Ausnahme: Bei Absagen innerhalb der letzten 14 Tage vor Conbeginn, also nach dem 31.10.2024, kann kein Beitrag zurücküberwiesen werden. In diesem Fall springt ein Springer ein. Gleiches gilt, wenn wir bis zum 31.10.2024 keinen Ersatz für dich finden können.

Barrierefreiheit

Wir sind bemüht, das Spiel so barrierefrei wie möglich zu gestalten, aber uns sind einige Grenzen durch äußere Begebenheiten gesetzt, in erster Linie durch die Location.

Das Kuckucksnest verfügt über steile, schmale Treppen, und ist daher nicht Rollstuhlgerecht. Mit eingeschränkter Sicht kann es an einigen Stellen im Haus gefährlich werden.

Wir sind bemüht, das Spiel so inklusiv wie möglich zu gestalten. Wenn du Fragen oder Bedürfnisse an die Location oder Con hast, fühl dich eingeladen, uns zu kontaktieren.

Anmeldung

Die Anmeldung ist jetzt geöffnet und zu finden hier.